Zurück zur Übersicht

Viel Spass im Engadin: die besten Insider-Tipps

Romano Salis ist in dem bezaubernden Pontresina bei St. Moritz aufgewachsen. Das kleine Bergdorf im Engadin liegt 1.805 m über dem Meeresspiegel. In fünf Stunden wandert man von hier aus zum On Mountain Hut.

 

Nach seinem Schulabschluss machte Romano eine Ausbildung zum Maurer und diente im Militär. Doch selbst in dieser Zeit kehrte er regelmässig in die Alpen zurück, in denen er in seiner Jugend so viel Spass gehabt hatte. Es scheint, als würde er die Alpen in sich tragen – egal, wohin er geht.

 

Heute arbeitet Romano als Bergführer, Jagdaufseher und Teilzeit-Fotograf. Durch seine langjährige Erfahrung mit dem Engadin kennt er diese wunderschöne Gegend wohl besser als kaum ein anderer. In einem kurzen Blog-Post erklärt er, wie man aus einem Aufenthalt in der atemberaubenden Region Engadin das Beste herausholt.

 

 

Erlebe die Natur 

Es war wunderbar, hier aufzuwachsen. Man lebt mitten auf einem riesigen Spielplatz. Ich mag das Engadin, weil es sehr hoch gelegen ist und man schnell über die Baumgrenze gelangt. Es gibt so viele sehenswerte Orte – vor allem den Silsersee, den grössten der oberen Engadiner Seen. Sie machen die Landschaft einzigartig und erzeugen gemeinsam mit den hoch aufragenden Bergen eine geheimnisvolle Stimmung und eine ganz besondere Atmosphäre. Ausserdem ist das Engadin ein sehr wilder Ort mit vielfältiger Flora und Fauna.

 

 

Entdecke das Unbekannte 

Auf fast jedem Berg gibt es einen Trail, also kann man praktisch überallhin gelangen. Ich empfehle, es abseits der Strassen zu versuchen. Dort gibt es etliche Pfade, auf die sich nicht viele Touristen verirren. Geniesse die Abgeschiedenheit auf einem unserer vielen friedlichen Trails. Diese Wege können technisch etwas anspruchsvoller sein, aber wer gern in den Bergen unterwegs ist, wird mit einer wunderbaren Erfahrung belohnt – egal, bei welchem Tempo.

 

Mit seinen weiten Feldern und Waldgebieten hat das Fextal einen ganz eigenen Charakter. Hier gibt es viele schöne Aussichtspunkte und Seen. Dieser Ort ist nicht sehr bekannt, aber für eine Wanderung sehr gut geeignet. Meistens ist man dabei ganz ungestört. Vom Val Roseg und der Fuorcla Surlej kann man das Bernina-Massiv von seiner schönsten Seite bewundern. Auch ein Besuch der Tschierva- und Coazhütten lohnt sich und ist nicht zu anspruchsvoll. Der Piz Julier über dem Julierpass bietet ein wundervolles 360°-Panorama am Gipfel – der Weg dorthin ist allerdings nicht so einfach.

 

 

Bleib zu Hause

Die On Mountain Hut ist grossartig gelegen. Selbst in unmittelbarer Nähe kann man ganz leicht einen Spaziergang machen oder laufen gehen. Die Aussicht über den Lej Lunghin ist toll, und man ist von Bergen umgeben. Auch der Pass Lunghin ist nicht weit entfernt. Hier gibt es eine einzigartige Wasserscheide, von der aus Wasser ins Schwarze Meer, in die Nordsee und ins Mittelmeer fliesst. Ein tolles Ausflugsziel. 

 

Folge der Sonne

Im Sommer ist das Engadin/Bergell besonders schön, weil die Berge in der Sonne erst richtig zum Leben erwachen – obwohl auch der Schnee dramatisch sein kann! Manchmal wird es ziemlich heiss, also achte auf entsprechenden Sonnenschutz. Wer sich abkühlen will, kann einfach in einem der Seen schwimmen. Mein Tipp: Versuche, einen Sonnenaufgang zu erleben. Man muss sehr zeitig aufstehen, aber das ist es wert.

 

 

Denk an die Kamera 

Durch Fotografie kann man Momente einfrieren und bewahren. Und hier im Engadin/Bergell erwarten dich wegen der besonderen Lage und der Höhe viele schöne Momente. Hier erlebt man alle vier Jahreszeiten sehr klar und deutlich. In dieser Gegend ist alles etwas Besonderes, und so kann ich schöne Fotos schiessen. Meine Kamera habe ich immer dabei. Als Bergführer erlebe ich viele wunderbare Momente, die ich gern einfangen möchte.

Obwohl ich das Engadin gut kenne, gibt es immer etwas Neues zu entdecken.

 

  

Die Fotos in diesem Artikel wurden mit freundlicher Genehmigung von Romano Salis erstellt. Genießen Sie mehr von seiner Arbeit auf seiner Website und auf seinem Instagram

 

Hol dir noch mehr Laufinspiration. Melde dich für den On Newsletter an.