Zurück zur Übersicht

Impact Progress Report 2021

Maximale Performance mit dem kleinstmöglichen Fussabdruck. Für unsere Erde und die Menschen: Der Impact Progress Report 2021 gibt ein Update zu unserer Mission für mehr Nachhaltigkeit.

 

On hat seinen Ursprung in den Schweizer Bergen. Diese Umgebung war seit dem ersten Tag unser Testgelände und unsere Inspirationsquelle. Und weil die Natur eine so zentrale Rolle in der Kultur von On und in unserem Leben spielt, wollen wir sie unbedingt schützen.

 

Wir haben schon immer Verantwortung für unseren ökologischen und sozialen Impact übernommen. Seit unserer Gründung vor über einem Jahrzehnt sind die Herausforderungen, mit denen die Ökosysteme unseres Planeten konfrontiert sind, immer grösser geworden. Gleichzeitig ist mit unserem Wachstum auch unser Impact gewachsen. Umso mehr Verantwortung haben wir, zu handeln. Und dass Handlungsbedarf besteht, ist uns mehr als bewusst.

 

 

In unserem Impact Progress Report 2021 geben wir Auskunft darüber, welche Massnahmen wir zur Verringerung unseres Impacts ergriffen haben. Der aktuelle Bericht gibt einen Überblick über unsere Arbeit im Jahr 2021, beleuchtet die Fortschritte im Jahr 2022 und stellt unser überarbeitetes Nachhaltigkeitsziel vor. Du wirst sehen: Es hat sich viel getan in den Bereichen Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, Fairness und Inklusion. Und wir sind auf dem besten Weg, unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Einige haben wir sogar bereits heute erreicht.

 

Wir freuen uns, dass wir schneller als geplant vorankommen. Aber wir wissen, dass selbst schnell nicht schnell genug ist, wenn es um unseren Planeten und uns Menschen geht.

    

 

Ein riesiges Dankeschön geht an die On-Teams auf der ganzen Welt. Sie haben es, trotz einer globalen Pandemie, geschafft, den Fortschritt voranzutreiben. Die Reise vor uns ist noch lang. Und auf dem Weg ans Ziel wird es noch viele Herausforderungen geben.

 

Nicht nur wir stellen uns den Herausforderungen. Unsere ganze Branche und auch viele andere Branchen tun es. Wir wollen Pionierarbeit bei der Entwicklung nachhaltiger, verantwortungsbewusster Innovationen und Lösungen in allen Bereichen unseres Unternehmens leisten – sei es in Bezug auf unsere Produkte, Betriebe, Standorte als auch unsere Mitarbeitenden. Wir sind überzeugt, dass Innovation der Schlüssel zur Verwirklichung unserer Nachhaltigkeitsziele ist und wir so eine bessere Zukunft für unseren Planeten ermöglichen können.

  

 

Unsere Mission

 

Bei On nehmen wir das Ziel genauso wichtig wie der Weg dorthin. Deshalb konzentrieren wir uns auf unserer Mission nicht nur darauf, unseren Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren, sondern auch darauf, unseren sozialen Einfluss zu stärken.

 

Unser Ziel ist es, Performance-Produkte mit einem möglichst geringen ökologischen Fussabdruck herzustellen, die auf eine Kreislaufwirtschaft ausgerichtet sind. Dabei wollen wir bestmögliche Materialien, Herstellungsverfahren und Vertriebsmodelle verwenden.

 

Wir verpflichten uns weiterhin, Performance-Produkte mit einem möglichst geringen ökologischen Fussabdruck herzustellen. Wir waren schon immer der Überzeugung, dass Nachhaltigkeit und Performance Hand in Hand gehen. Wir wollen nicht nur neue technologische Möglichkeiten aufzeigen, sondern sie auch in einem industriellen Mass einführen. Unser Mantra heisst: Entdecken, anwenden, skalieren und schnell handeln.

  

 

Unser sozialer Auftrag besteht darin, Vielfalt und Integration zum Standard zu machen. Diese Haltung leben wir selbst vor und sie beeinflusst auch unser Umfeld. Gemeinsam mit unseren Partnern entlang der Lieferkette wollen wir positive soziale Auswirkungen erzielen – auch dort, wo unsere Produkte hergestellt werden.

 

Unsere Bemühungen, unseren Umwelteinfluss zu reduzieren, geht Hand in Hand mit unserer Vision für einen gerechteren und inklusiveren Planeten. Für unsere Teams, unsere Partner, unsere Communitys. Und darüber hinaus.

 

Wir sehen unsere Lieferanten als Mitglieder unseres erweiterten Teams und verpflichten uns zu verantwortungsvoller Beschaffung und Transparenz.

 

Wir werden die Erde nur retten, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Deshalb verpflichten wir uns, offen über unsere Erkenntnisse und Fortschritte zu berichten. Weil wir die Umweltkrise nur dann abwenden, wenn wir schnell und gemeinsam handeln.

 

Silodenken verhindert Innovationen. Deshalb laden wir gleichgesinnte Partner ein, sich mit uns zusammenzutun und teilen unsere Erkenntnisse und Herausforderungen offen. Wir können unsere Erde nur gemeinsam retten. Und wir sind bestrebt, einen wertvollen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.

 

Gelebte Innovation

 

Unsere Bestrebungen, Kohlenstoffemissionen in Performance-Laufschuhe umzuwandeln, zeigen, wie wichtig ein innovationsgetriebener Teamansatz ist: In Zusammenarbeit mit Borealis, einem führenden Anbieter von kreislauffähigen thermoplastischen Lösungen, und LanzaTech, einem Spezialisten für Kohlenstoffrecycling, konnten wir CleanCloud™ entwickeln – eine Hochleistungsschaumstoffdämpfung für Laufschuhe, die abgeschiedene Kohlenstoffemissionen als Rohstoff nutzt. Dank eines kollaborativen Ansatzes waren wir in der Lage, mehrere Technologien zu verbinden, um diese Innovation möglich und vor allem skalierbar zu machen.

  

 

Unser Impact Progress Report 2021 enthält unter anderem Fallstudien zu vielen anderen Innovationsprojekten, darunter ein Update zu Cyclon, unserem abonnementbasierten Cradle-to-Cradle-Programm, und unserer Fiber-to-Fiber-Recycling-Partnerschaft mit Carbios.

 

Wir setzen uns auch für positive soziale Auswirkungen ein und haben vor kurzem unser erstes soziales Partnerschaftsprogramm, Right to Run, lanciert. Es unterstützt Communities, die Menschen das Grundrecht und den Zugang zu unserem Sport geben. Weltweit arbeiten wir bereits mit über 15 Partnern zusammen. Mehr dazu erfährst du in unserem Impact Progress Report.

 

 

Unser Ansatz

 

Beim Thema Nachhaltigkeit orientieren wir uns am „Planetary Boundaries Framework“. Das Konzept wurde von einem Wissenschaftler:innen-Team, angeleitet von Johan Rockström, entwickelt und definiert die ökologischen Grenzen der Erde, deren Überschreitung die Stabilität des Ökosystems und die Lebensgrundlagen der Menschheit gefährden. Derzeit werden zumeist neun planetare Grenzen diskutiert. Unser Ziel ist es, dass sich unsere Tätigkeiten innerhalb dieses Handlungsspielraums bewegen. 

 

Den Einfluss unserer Produkte auf die Umwelt messen wir anhand einer Methode namens „Life Cycle Assessment“ (Lebenszyklusanalyse). Dieser umfassende Ansatz berücksichtigt den gesamten Lebenszyklus eines Produkts und liefert ein ökologisches Nachhaltigkeitsprofil respektive einen ökologischen Fussabdruck für das jeweilige Produkt. Die Analyse macht sichtbar, wo im Lebenszyklus besonders viele Emissionen entstehen und hilft uns so, die wichtigsten Massnahmen zu ergreifen, um den ökologischen Fussabdruck schnellstmöglich zu reduzieren.

 

Auf der Grundlage dieses Ansatzes haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt. Wenn wir diese im entsprechenden Zeitrahmen erreichen, wird es uns gelingen, eine positive Veränderung herbeizuführen. Unten findest du eine Zusammenfassung der Ziele. Eine detaillierte Erläuterung dazu findest du im vollständigen Bericht. Dort berichten wir auch über die Fortschritte, die wir bisher schon erreichen konnten. 

 

Wir befinden uns auf einer Reise und vor uns liegt noch ein weiter Weg. Wir verpflichten uns zur Transparenz, sodass du jeden Schritt unserer Entwicklung mitverfolgen kannst. Die Herausforderungen sind riesig, aber gemeinsam können wir dafür sorgen, die Ziele zu erreichen. Mit unserem Bericht wollen wir dir nicht nur ein Update geben, sondern dich einladen, dich uns anzuschliessen. Gemeinsam schaffen wir mehr als alleine.

   

 

On Impact Progress Report 2021 herunterladen

 

Überblick: Unsere Ziele

 

Klima (Treibhausgase)

Klimaziele bis 2030:

- 46 % absolute Reduzierung unserer Scope 1- und 2-Emissionen*

- Verringerung der wirtschaftlichen Intensität (pro Wertschöpfungseinheit**) unserer Scope 3-Emissionen um 55 %***.

- Bis 2022 werden unsere Büros und Geschäfte zu 80 % mit erneuerbaren Energien betrieben

- Bis 2030 werden 100 % der Firmenwagen elektrisch betrieben

 

Materialien und Rückverfolgbarkeit

Ziele bis 2024:

- 100 % recyceltes Polyester (gesamthaft recycelter Inhalt)

- 100 % recyceltes Polyamid (gesamthaft recycelter Inhalt)

- 100 % Baumwollfasern aus biologischen, recycelten oder benzinfreien Quellen

 

Verpackung

Ziele bis 2021 (abgeschlossen, weitere Initiativen sind geplant)

- 100 % recycelter, FSC-zertifizierter Karton für die Verpackung von Schuhen und Accessoires

- 100 % recyceltes HDPE (High Density Polyethylen) für die Verpackung von Bekleidung

 

Chemikalien

Ziele:

- Konformität mit der AFIRM- und REACH-RSL in Stufe 1 und 2 bis 2020

- 100 % PFAS-freies (C0) DWR bis 2027

- 100 % wasserbasierte Klebstoffe bis 2024

 

Abfall

Ziel bis 2025:

- Abfallvermeidungsrate in Tier-1-Fabriken >90 %

 

Umweltauswirkungen Unserer Lieferanten

Ziele:

- 100 % unserer Tier-1- und strategischen Tier-2-Lieferanten erreichen bis 2023 die SEF-Stufe 2

- 100 % unserer Tier-1-Lieferanten erreichen bis 2025 die SEF-Stufe 3

 

Sozialer Einfluss Unserer Lieferanten

Ziele bis 2025

- 100 % der Tier-1- und wichtigen Tier-2-Lieferanten erfüllen unsere Erwartungen an eine nachhaltige Produktion

- 100 % der Tier-1-Lieferanten haben einen existenzsichernden Lohn eingeführt 

 

Transparenz

Ziele:

- 100 % der Tier-1-Lieferanten sind bis 2020 öffentlich gelistet (abgeschlossen)

- 100 % der Tier-1- und Tier-2-Lieferanten sind bis 2025 öffentlich gelistet