Zurück zur Übersicht

Das Athlete Refugee Team Outfit 2017

Stolz geben wir unsere laufende Partnerschaft mit dem weltweit einzigen Flüchtlingsteam, dem Athlete Refugee Team (ART) im Vorfeld der Wettkämpfe in London bekannt und präsentieren die eigens für dieses Team entwickelte Athleten-Bekleidung.

Bei On entwickeln wir Produkte, die wir selbst als Läufern noch vermissen. So auch bei unserer Performance Running Gear, die im Herbst 2016 ihre Premiere feierte. Als es darum ging, ein Team-Outfit für das Athlete Refugee Team zu entwerfen, wollten wir mehr denn je etwas noch nie Gesehenes schaffen.

 

Als stolzer Sponsor des Athlete Refugee Teams hat On neueste Technologie und innovativste Stoffe zusammengebracht – für eine neue Art von Laufbekleidung, die diesem inspirierenden Team würdig ist. Von den Athleten und ihren bewegenden Geschichten werden wir in den nächsten Wochen weiteres berichten.

Der Plan

Alles, was wir bisher von unseren On-Athleten in Bezug auf die ideale Wettkampfbekleidung gelernt haben, kam für dieses Projekt zusammen. So entstand ein Team-Outfit, das sich von dem aller anderen Teams im Jahr 2017 abheben wird.

 

Wir haben alles darangesetzt, unsere Vision der perfekten Team-Bekleidung zum Leben zu erwecken. Und gemeinsam mit führenden Industrie-Partnern wie Q36.5 und ihrem Gründer Luigi Bergamo, sowie den Produktionsleitern von KTC, wurde sie Realität.

Einzigartig an diesem Projekt ist, dass wir hier etwas für die echtesten, reinsten Athleten überhaupt entwickeln. Diese Flüchtlinge haben durch Sport Hoffnung gefunden, und es ist uns eine Ehre, ein Teil von all dem zu sein." Luigi Bergamo

Die Team-Bekleidung

Die Bekleidungsstücke des Athlete Refugee Teams sehen möglicherweise auf den allerersten Blick aus wie die Outfits vieler anderer Teams. Doch die Details machen jedes einzelne Stück zu etwas schlicht – Neuem.

 

Die patentierte Technologie von On, Q36.5 und anderen Partnern ebnete den Weg für diese ultimative Wettkampfbekleidung. So wurde die Atmungsaktivität auf ein nächstes Level gebracht – angepasst an die überdurchschnittlich hohen kenianischen Temperaturen, in denen die Athleten trainieren: Ultradünnes Garn in hochdichten, thermodynamischen Verflechtungen lässt Feuchtigkeit schneller als zuvor weg vom Körper fliessen.

 

Neue Materialien wie diese wurden kombiniert mit denen, die sich in der On-Kollektion bewährt haben – japanisches hochtechnisches Stretchgewebe, adaptive Taillenbänder aus Italien, Stoffe und Features, die in Orten auf der ganzen Welt entworfen und gestaltet wurden.

 

Performance steht im Mittelpunkt der Athleten. Und ihrer Laufbekleidung: Blitz-und Tier-inspirierte Muster in Kombination mit starkem Malibu-Blau reflektieren die Höchstleistungen, die wir von den Athleten erwarten dürfen.

„We are all one“

Auf den Leichtathletik-Bahnen in London werden die Athleten das komplette neue Team-Outfit präsentieren. Abgesehen von der innovativen Technologie, die das Herzstück aller On-Produkte ist, gibt es auch einen sehr menschlichen Touch, der in jedes Bekleidungsstück eingestickt wurde: die Worte „We are all one“ – kein abgedroschener Spruch aus einer Marketingabteilung, sondern ein Ausruf eines Athleten während eines Trainingswettkampfs. On arbeitet in enger Kooperation mit der Tegla Loroupe Friedensstiftung zusammen, die in Kenia den Athleten eine Heimat und Trainingsstätte bietet.

Ob Afrikaner, Flüchtling oder wer auch sonst, wir sind alle eins. Es geht nicht darum, irgendein Land zu vertreten. Das hier ist für Flüchtlinge auf der ganzen Welt. Denn im Sport sind wir alle ein Volk: Athleten.“ – Gai Nyang

Nur eine kleine Anzahl von Athleten des Refugee Teams wird am Ende im Flieger nach London sitzen. Doch das, für was sie stehen, ist so viel mehr, so viel grösser: eine Erinnerung für alle Menschen: „We are all one“. Und wir von On sind stolz, Teil davon zu sein.