Zurück zur Übersicht

Where I Run: Helen Jenkins in Bridgend

Beim Laufen spielt die Umgebung eine entscheidende Rolle. Unsere Team-Mitglieder nehmen uns in den nächsten Wochen auf eine Reise zu ihren liebsten Laufspots mit. Helen Jenkins, die in der ITU World Triathlon Series häufiger auf dem Treppchen stand als jede andere britische Athletin in der Geschichte, zeigt uns ihre Heimatstadt Bridgend in Wales.

 

In der heutigen Ausgabe unserer «Where I Run»-Serie sprechen wir mit der dreimaligen Olympiateilnehmerin und zweimaligen Weltmeisterin Helen Jenkins, die zudem mit dem prestigeträchtigen MBE für ihre herausragenden Dienste im Triathlon ausgezeichnet wurde.

 

Aufgewachsen in Bridgend, Wales, lebt sie dort noch heute mit ihrem Mann und ihren Kindern. Wales ist bekannt für seine üppigen Landschaften und Täler, rauen Küsten und wunderschönen Dörfer (und auch für eine der schwierigsten Sprachen der Welt). Helen sagt, es sei ein idealer Ort für Läufer, die abwechslungsreiches Gelände und Wetter zu schätzen wissen.

 

Helen, sag uns zuerst, weshalb du läufst?

 

Ehrlich gesagt, weil ich es einfach liebe. Laufen ist meine Lieblingsdisziplin im Triathlon. Es hebt immer meine Stimmung und macht den Kopf frei. Es ist meine kleine Flucht vor allem. Und im derzeitigen Alltag mit Covid-19 ist das Laufen noch mehr als sonst eine gute Möglichkeit, allem zu entfliehen.

 

Wo läufst du am liebsten? 

 

Dies ändert sich je nachdem, wo ich mit meinem Training gerade stehe. Nach einer Operation am Rücken bin ich aktuell wieder auf dem Weg, fit zu werden und liebe längere, langsame Läufe auf dem Radweg in der Nähe unseres Hauses in Bridgend. Die Strecke verläuft durch das Tal entlang eines Flusses und ist ziemlich flach und eben. Das ist genau das, was ich jetzt brauche.

    

 

Weshalb denkst du, ist Grossbritannien eine tolle Destination, um zu laufen? 

 

Ich finde die Vielfalt grossartig. Es gibt zahlreiche Offroad-Aktivitäten wie Trail- und Bergläufe oder Cross County. Aber es gibt auch viele Strassenläufe. 

 

Ich habe das Glück, dass das Gelände um mein Haus herum sehr unterschiedliche Möglichkeiten zum Laufen bietet – auch wenn sie etwas wetterabhängig sind. Es gibt eine Runde, die am Rand von Ackerland über öffentliche Fusswege verläuft. Dort ist es sehr hübsch. Aber wenn es stark geregnet hat, sind einige Passagen wegen Überflutung jeweils unpassierbar. Also muss ich mein Laufterrain wetterabhängig wählen.

 

Gibt es Orte oder Routen in deiner Stadt, die du zum Laufen empfehlen würdest?

 

Ich lebe in der Stadt Bridgend. Die berühmten Sanddünen namens Merthyr Mawr nutzen Läufer seit Jahren zum Trainieren. 

 

Von der Stadt aus über Pfade zu den Dünen zu laufen, ist eine wirklich schöne Route. Doch der Anstieg hoch zum `Big Dipper` – wohl die höchste Sanddüne in Wales – ist aber wirklich anstrengend. Doch die Aussicht entschädigt einem dafür. Und von dort aus kann man weiter zum Strand laufen.

 

Es gibt so viele schöne Strecken hier in der Umgebung. Man kann eigentlich gar nichts falsch  machen.

 

Helens Lieblingsroute.

 

Bridgend Life Center zum Big Dipper:   

Merthyr Mawr, Bridgend, UK

Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.

Wenn du eine entspanntere Trainingseinheit absolvieren willst, planst du dann eine landschaftlich reizvollere Route? 

 

Wenn ich lockerer laufe, bewege ich mich eher abseits der Strassen. Ich laufe gerne auf verschiedenen Untergründen. Ein weicherer Boden bei lockeren Läufen hat mir auch immer geholfen, Verletzungen vorzubeugen. 

 

Grossbritannien ist ja bekannt für viel Regen. Wie beeinflusst das dein Training?

 

Ich kann mich nicht vom Regen dominieren lassen. Sonst würde ich nie vor die Tür kommen! 

 

Gute Kleidung, die mich trocken hält und Schuhe, die für nasses Wetter gemacht sind, helfen enorm. Ich benutze Trailrunning-Schuhe, wenn ich im Winter auf schlammigem Gras laufe. 

 

Zum Glück laufe ich ziemlich gerne im Regen. Ich höre meine Musik und hüpfe durch die Pfützen. Dann fühlt es sich an, als wäre ich in meiner eigenen kleinen Welt. 

Der Cloudventure Waterproof
Unser einzigartiger, federleichter Trailrunning-Schuh mit wasserdichtem Schutz. Leicht, atmungsaktiv und dank CloudTec® auf dem Weg ins Tal unglaublich dämpfend.
Details ansehen

 

Läufst du manchmal mit einem spezifischen Ziel?

 

Ich habe zwei Kinder, Mali und Max. Sie sind drei und eins. Sie lieben den Strand. Deshalb fährt mein Mann mit ihnen manchmal dorthin, währenddem ich zu Fuss laufe. Es sind total etwa 10 km und dort treffen wir uns dann. Sie bringen mir frische Kleidung und etwas zu essen. Mein Auslaufen ist dann das Sandburgenbauen mit ihnen. Das ist toll. 

  

 

Was macht den perfekten Lauf für dich aus? Ist es die Zeit, die Distanz oder nur das Gefühl? 

 

Mein perfekter Lauf ist ein Steigerungslauf. Das ist meine Lieblingstrainingseinheit. Ich laufe total etwa eine Stunde lang, wobei ich die ersten 20 Minuten locker angehe, die nächsten 20 Minuten etwas schneller und in den letzten steigere ich dann auf ein maximales Tempo. Es ist eine sehr harte Trainingseinheit, aber wenn ich fit bin, fühlt es sich grossartig an, sich so kraftvoll und schnell fortbewegen zu können. Eine gute Trainingseinheit gibt dir ein tolles Gefühl und das Wissen, dass du gerade absolut fit bist.

 

Runner’s high? Ja oder Nein? 

 

Ja, meistens! Wenn ich mich in einem wirklich harten Trainingsblock befinde, fällt es mir mitunter schwer, mich zu motivieren, aber nach einem Lauf fühle ich mich immer besser. Manchmal ist der schwierigste Teil, die Laufschuhe anzuziehen und einfach durch die Tür zu gehen.

 

Wie würdest du die Laufkultur in deiner Stadt beschreiben?  

 

Sie wächst stetig. Es gibt einige grosse Veranstaltungen wie den Cardiff-Halbmarathon und den Ironman Wales in unserer Nähe. Ich denke, diese Veranstaltungen habe viele Menschen zum Laufen motiviert. Und das ist toll.

 

Auch die Laufstrecken in den Pärken sind ein grosser Anreiz, damit die Leute mehr laufen. Wir haben eine freundliche Laufszene. Man schenkt sich ein Lächeln oder nickt einander zu.    

Hol dir noch mehr Laufinspiration. Melde dich für den On Newsletter an.