Ke RUN: The Athlete Refugee Team Story

Eine Geschichte über die Grösse des menschlichen Willens. Unser neuster Dokumentarfilm in Spielfilmlänge ist eine inspirierende Geschichte über Hoffnung und eine bessere Zukunft und zeigt, wie es das Athlete Refugee Teams an die Olympischen Spiele in Tokio schaffen will und wie Sport das ganze Leben verändern kann.

Sport kann Leben verändern: Unser neuster Dokumentarfilm zeigt eine unglaubliche Geschichte über menschliche Tapferkeit und das Überwinden von Grenzen.

 

Seit sie klein sind, sind sie um ihr Leben gerannt. Jetzt rennen sie für die Hoffnung. RUN erzählt eine Geschichte über die Grösse des menschlichen Willens, Ermächtigung und furchtlosen Stolz und rückt Flüchtlingssportler aus dem Kongo, Äthiopien, Somalia und dem Südsudan, die stellvertretend für über 70 Millionen Flüchtlinge weltweit stehen, ins Zentrum.

 

Während drei Jahren auf drei Kontinenten gefilmt, folgt der Dokumentarfilm der kenianischen Athletin Tegla Loroupe und begleitet eine von ihr angeführte Gruppe talentierter Flüchtlingssportler auf ihrem steinigen Weg zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

 

Seit ihrer Kindheit sind diese Athleten vor Bürgerkriegen und Stammeskämpfen in ihren Ländern geflohen und haben dabei unbeschreibliches Leid erfahren. Auf staubigen Strassen und in den Hinterhöfen von UN-Flüchtlingslager haben sie jahrelang barfuss trainiert, bevor sie von Scouts entdeckt wurden.

 

Am Samstag, 20. Juni, Weltflüchtlingstag, zeigen wir ihre Geschichte.

 

Wir empfinden es als Privileg und sind stolz darauf, Sponsor des Athlete Refugee Teams zu sein und möchten uns auch weiterhin für deren Wohlergehen engagieren. Damit das Team im Trainingszentrum in Kenia eine eigene Laufbahn erhält, spenden wir 15% unseres Online-Umsatzes am Weltflüchtlingstag an die Tegla Loroupe Peace Foundation.

    

Manchmal ist der Weg zum Start wichtiger als das Ziel.

Egal ob Afrikaner, Flüchtling oder was auch immer – wir sind alle eins. Es geht nicht darum, woher wir kommen und für welches Land wir starten. Hier geht es um uns als Flüchtlinge. Im Sport sind wir alle ein Volk: Ein Volk von Athleten – Gai Nyang

 

Zum Athlete Refugee Team gehörten ursprünglich vor allem Südsudanesen, Somalier, Kongolesen und Äthiopier. Doch jetzt laufen sie alle gemeinsam unter einer Flagge und verkörpern einen universellen, menschlichen Willen (lies hier mehr über das Motto des Athlete Refugee Teams oder schau dir das nachstehende Video an).

 

Nachdem sie als Flüchtlinge unfassbares Leid von Krieg und Verfolgung erfahren haben, ist der Sport nun ihr Ventil. Hierhinein stecken sie all ihre Energie und zeigen der Welt, was in ihnen steckt. Im Vorfeld der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 stellte On das erste offizielle ART-Dress vor (mehr darüber hier). Als Ausrüstung steht es heute symbolisch für das Athlete Refugee Team und gibt den Athleten eine eigene Identität.

Lies mehr über die Erfolge der Athleten des Athlete Refugee Teams

Das Weather Jacket
Die Jacke des Teams – auf und neben der Rennbahn. High-tech und superleicht.
Mehr erfahren
Die Running Pants
Für alle Bedingungen und jedes Klima: Mit den Running Pants bist du auf alle Eventualitäten vorbereitet.
Mehr erfahren